1. Mannschaft 2018/2019


Trainer

Heiko Gröger



23.09.09.2018   1. Mannschaft  -  USC Bayreuth                                             3:0

Die Kanzer setzten ihren Gegner von Beginn an unter Druck und ließen Ball und Gegner laufen. Das verdiente 1:0 erzielte mit Kögler der beste Kanzer. Mit diesem ungefährdeten 1:0 ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Es spielte nur der TSV. Die Gäste konnten sich bei ihrem Torwart
bedanken, der noch einige Male rettete, ehe Kögler nach feiner Einzelleistung das 2:0 gelang. Mit dem 3:0
durch Launay war das Schicksal der Gäste besiegelt.


Tore: 1:0 und 2:0 Kögler (41. und 48.), 3:0 Launay (54.).


01.09.2018   1. mannschaft - Sportring Bayreuth                                     4:0

Nachdem der Gast in der Anfangsminute einen Lattentreffer verbucht hatte, übernahm der Spitzenreiter das Geschehen, ließ Ball und Gegner laufen und erspielte sich so eine verdiente 2:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel drängte der Sportring auf den Anschluss, doch entweder verfehlte der Gast das Ziel oder der Ball landete in den Armen von Torwart Petrovic. So mussten die Kanzer bis zur 86. Minute warten, ehe Herath mit dem 3:0 alles klar machte. Mit dem Schlusspfiff stellte der eingewechselte Münch sogar noch auf 4:0.


Tore: 1:0 Schamel (13.), 2:0 Heim (44.), 3:0 Herath (86.), 4:0 Münch (90.).


06.09.2018   BSC Saas II - 1. mannschaft                                                           1:1

Beide Teams trennten sich leistungsgerecht 1:1, wobei die Gäste in Hälfte eins mehr vom Spiel hatten, allerdings kaum gefährlich waren. Nach dem Wechsel mussten die Kanzer ihrem kraftraubenden Pressing etwas Tribut zollen. Die Heimelf übernahm nun das Zepter, geriet aber unglücklich in Rückstand, als Keil nach einer verlängerten Flanke am langen Pfosten vollkommen frei stand. Die Reaktion kam prompt: Mit einem 20-Meter-Schuss glich Meyer kurz danach aus. Nun blieb die Heimelf dominant, die beste Chance
aber hatte die Gröger-Elf, die in der Schlussminute nur die Latte anvisierte.

 

Tore: 0:1 Keil (62.), 1:1 Meyer (67.).


26.08.2018   1. FC Creussen - 1. mannschaft                                                  0:1

Nach einer kurzen Findungsphase spielten beide Mannschaften schnell und druckvoll nach vorne. Creußen
hatte in dieser Phase die besseren Gelegenheiten und Pech, dass eine Treffer wegen angeblichem Abseits nicht anerkannt wurde. Erst in der 60. Minute hatten die Kanzer ihre erste hundertprozentige Chance, sie trafen aber nur den Pfosten. Der Gast wurde jetzt stärker und drängte Creußen zurück. Nach dieser Drangperiode fing sich der FC und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Sabbarth tauchte nach einem Pass
in die Tiefe vor dem Kanzer Torwart alleine auf, ließ diese Gelegenheit aber aus. Bis kurz vor Schluss war es ein ausgeglichenes Spiel, bis nach einem Missverständnis in der Creußener Abwehr ein Kanzer unbedrängt einköpfte.


Tor: 0:1 Keil (89.).


19.08.2018   SV Weidenberg - 1. Mannschaft                                                1:1

Nach vorsichtigem Beginn beider Teams erzielte Küfner nach einer Flanke von rechts mit einem Schuss aus der Drehung das 1:0 für Weidenberg. Eine Großchance zum TSV-Ausgleich für Kögler wurde gerade noch abgeblockt (34.). Die zweite Hälfte begann mit drei klaren Chancen in kurzer Folge für die Gastgeber, ehe dann der TSV St. Johannis für 25 Minuten das Geschehen bestimmte. Den verdienten Ausgleich der Bayreuther begünstigte ein gravierender Fehler im Zentrum der SVW-Abwehr. Schamel hämmerte den Ball zum verdienten Ausgleich unter die Latte. In der letzten Viertelstunde hatten beide
Teams gute Möglichkeiten zum Sieg, wobei sich beide Torhüter auszeichneten. Wegen der größeren Spielanteile im zweiten Abschnitt ist der Punkt für die Gäste verdient, auch wenn er in der Schlussphase noch hätte verloren werden können.


Tore: 1:0 Küfner (14.), 1:1 Schamel (58.).


12.08.2018   1. Mannschaft - TSV Bad Berneck                                               4:2

Nach flottem Beginn gingen die Kanzer früh in Führung. Fleißner schob unbedrängt ein. Nur vier Minuten später verwertete Pietzonka gedankenschnell einen Abpraller zum 2:0. In der Folge zogen sich die Platzherren zurück. Bad Berneck kam besser ins Spiel, aber zu keiner klaren Torchance. Kurz vor der
Pause erzielte Kögler nach einem Eckball das 3:0. In der zweiten Hälfte war es ein zerfahrenes Spiel. Ein zweifelhafter Foulelfmeter läutete eine heiße Schlussphase ein. Körber hatte sogar die Riesenchance zum Ausgleich, doch fand er in Torwart Petrovic seinen Meister. Nach einem unnachahmlichen Solo von Strohfuß erlöste Kögler schließlich den Tabellenführer.


Tore: 1:0 Fleißner (4.), 2:0 Pietzonka (8.), 3:0 Kögler (42.), 3:1 Fuchs (75. Foulelfmeter), 3:2 Munder (85.), 4:2 Kögler (90.).


05.08.2018   TSV Bindlach - 1. Mannschaft                                                     0:1

Der Favorit nahm das Zepter sofort in die Hand und strahlte große Dominanz aus. Die Bären-Abwehr aber ließ kaum etwas zu. Und wenn die Kanzer einmal einen Weg durch die dicht gestaffelte Defensivreihe fanden, war Torhüter Herath auf dem Posten. Die größte Bindlacher Chance hatte Kögler, der kurz vor der Pause an Gästetorhüter Petrovic scheiterte. Und auch Schmidt (60.) hatte das 1:0 für die Bären
auf dem Fuß. Danach aber zog der Gast die Zügel an, drückte auf die Führung und hatte das Glück des Tüchtigen. Denn Heims Nachschuss zum 1:0 nach einer abgewehrten Ecke wurde unhaltbar abgefälscht. Bester Kanzer war Frederik Schmidt-Hofmann, bei Bindlach gefielen besonders Kögler und Masson.

 

Tor: 0:1 Heim (82.).


29.07.2018   1. Mannschaft - SC Hummeltal                                                     3:0

Die Kanzer nahmen das Heft sofort in die Hand, sie ließen Ball und Gegner laufen und lagen folgerichtig nach 16 Minuten durch einen Doppelschlag des starken Kai Herath schon mit 2:0 in Front. Als Fleissner nach 33 Minuten auch noch das 3:0 gelang, war eine frühe Vorentscheidung gefallen. So konnte es sich die Gröger-Elf nach Wiederanpfiff erlauben, zwei Gänge zurückzuschalten, ohne allerdings an Dominanz
einzubüßen. Hummeltal erarbeitete sich in der gesamten Partie lediglich eine einzige Torchance, die durch Petrovic vereitelt wurde. Alles in allem ein souveräner, verdienter und ungefährdeter Heimsieg der Kanzer.


Tore: 1:0 und 2:0 Herath (8. und 16.), 3:0 Fleissner (33.).


22.07.2018   1. Mannschaft - SV Mistelgau                                                       4:1

Nach ausgeglichenem Beginn hätte S. Neuner die Gäste in Führung bringen können. Dies schafften dann die Kanzer, als Neuzugang Schmidt-Hofmann einen Kopfball in die Maschen setzte. Anschließend hatten die Hausherren das Spiel weitestgehend unter Kontrolle und erhöhten nach einem schönen Spielzug auf 2:0. Aus dem Nichts verkürzte Mistelgau durch Schuster per direktem Freistoß, doch schon vor der
Pause stellte der agile Fleissner den alten Abstand wieder her.

Auch nach der Pause boten die Gastgeber einen souveränen Auftritt und erhöhten durch Herath, einem weiteren Neuzugang, nach feinem Zuspiel von Heim auf 4:1. In der Folge schalteten sie einen Gang zurück und Mistelgau hatte nun mehr Spielkontrolle. Es ergaben sich ein paar gute Gelegenheiten, bei denen sich der dritte Neue auf Kanzer Seite, Torwart Petrovic, mehrfach auszeichnen konnte.


Tore: 1:0 Schmidt-Hofmann (13.) 2:0 Launay (21.) 2:1 Schuster (24.) 3:1 Fleissner (41.) 4:1 Herath (58.).