Aktuelles bei den "Kanzern"


Die Kanzer gingen früh in Führung und taten sich zunächst noch etwas schwer. Nach dem Wechsel aber brannten sie ein echtes Offensiv-Feuerwerk ab. Nach dem 3:0 durch Launay drohte der dezimierten

Heimelf – Schmidt hatte in der 60. Minute die Ampelkarte gesehen – sogar ein Desaster. 

Tore: 0:1 Strobel (5.), 0:2 Keil (50.), 0:3, 0:4 Launay (58., 70.), 0:5 Strobel (87.)




 

Obwohl die spielstarken Gäste während des gesamten Spiels tonangebend waren, waren die Mistelgauer vor allem vor der Pause über Schmitt und Yalcinkaya gefährlicher. So hatte Letzterer frei vor Torhüter Kellner die klarste Gelegenheit. Nach guter Vorarbeit vom besten Kanzer, Fleißner, erzielte Schwartje den verdienten Führungstreffer. Der Ausgleich fiel nach schöner Vorlage von Schmitt durch einen sehenswerten Volleyschuss von Yalcinkaya. Aus höchst abseitsverdächtiger Position landete der TSV schließlich einen verdienten Sieg.

 

Tore: 0:1 Schwartje (35.), 1:1 Yalcinkaya (64.), 1:2 Schwartje (69.)




Die Anfangsphase beherrschten die Kanzer, die sich dafür auch mit dem Führungstreffer belohnten. Der erste konstruktive Angriff der Gastgeber brachte überraschend den Ausgleich durch einen 16-m-Aufsetzer. Nach dem Wechsel bestimmten die Gäste wiederum das Geschehen, doch ließ sich die Stadtsteinacher Abwehr nicht mehr überwinden. Baumgärtner und Seifferth gefielen bei den Gastgebern, Kögler auf Kanzer Seite.

Tore: 0:1 Kögler (21.), 1:1 Hamacher (29.).