Aktuelles


15.09.2019 g-Junioren-Turnier beim BSC Bayreuth-Saas

Am 15.09.2019 fand das erste Regelturnier der Herbstserie statt. Beim BSC Bayreuth-Saas bekam man es mit dem TSV Donndorf/Eckersdorf, dem TSV Engelmannsreuth, sowie der Heimmannschaft zu tun. Die Jungs konnten in den drei Spielen mit einer Spielzeit von je 12 Minuten ihre neuen Skills zeigen, die sie beim Sommer-Camp erlernt haben. Vor allem im Spiel gegen Donndorf/Eckersdorf zeigten die Jungs, was in ihnen steckt. Es ist schön, die Fortschritte der Jungs zu sehen.


04.09. - 06.09.2019 2. Kanzer Fussballcamp

Der TSV St. Johannis veranstaltete vom 4. – 6. September zum zweiten Mal das Kanzer Fußballcamp für insgesamt 52 Kanzer Nachwuchsballer und Nachwuchsballerinnen.

 

Die 6-12-jährigen fußballbegeisterten Mädchen und Jungen trainierten in entwicklungs- und altersgerechten Gruppen. Jeder Teilnehmer bekam ein extra für das Camp entworfenes Trainingsoutfit aus Trikot, Hose, Stutzen, sowie einen eigenen Ball und eine eigene Trinkflasche.

 

Die mit technischen und individualtaktischen Schwerpunkten gespickten, vielfach in abwechslungsreiche Spielformen gestalteten Trainingseinheiten wurden von lizensierten Trainern und engagierten Betreuern abgehalten. Unter ihnen waren auch zwei Spieler unserer Herrenmannschaft, was für die Kids natürlich auch ein tolles Erlebnis war. Neben den Spiel- und Übungsformen zur fußballerischen Weiterentwicklung  der Kinder stand selbstverständlich der Spaß und die Freude am Fußball im Vordergrund. Weiterhin gab es für die Kids wieder die Möglichkeit das DFB-Fußballabzeichen zu erlangen. Den Schlusspunkt bildete wieder ein Abschlussspiel, bei dem alle 52 Kinder gegen Trainer, Betreuer und motivierte Eltern spielten. Über den gesamten Zeitraum wurden Getränke und ausreichend frisches Obst und Gemüse bereitgestellt. Das Mittagessen wurde an allen Tagen von der Metzgerei Parzen geliefert.

 

 

Das Kanzer Fußballcamp war abermals ein voller Erfolg. Das ausschließlich positive Feedback der teilnehmenden Kinder sowie deren Eltern sind Bestätigung und Ansporn um nächstes Jahr wieder ein Camp zu veranstalten. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Trainern und Unterstützern für die tolle gemeinsame Zeit.


spielbericht 1. Mannschaft kanz - Fc tirschenreuth 1:4

Die Anzeichen standen vor dem Spiel des Letzten gegen den Vorletzten für die Kanzer nicht wirklich gut. Mit Schmidt-Hofmann, Nützel, Petrik, B. Keil, Launay, Guhl, Strobel, Weber, Strohfuss, Heim und Hofmann fehlte Gröger eine ganze Mannschaft, die alle den Anspruch auf einen Stammplatz in der Bezirksliga haben. So mussten mit Krejtschi und Stock zwei Kanzer Urgesteine auf der Bank Platz nehmen. Auf Grund der letzten Spiele gegen Kasendorf und Poppenreuth war man im Lager der Mannschaft aus dem Bayreuther Osten trotzdem positiv gestimmt und man hoffte auf den ersten Saisonsieg.

Wären die zahlreichen Ausfälle nicht schon alle schlimm genug gewesen, startete das Spiel für die Heimmannschaft, wie es nicht schlechter hätte laufen können. Ein langer Ball vom Gästetorhüter Denk sprang vor dem heimischen 16-Meterraum auf und über den verdutzten Merrick ins Tor. In der Folgezeit kamen die Gastgeber besser ins Spiel und glichen in der 16. Minute verdientermaßen durch Heim aus. Die Freude währte jedoch nicht lange. Nach einem diagonal ausgeführten Freistoß verteidigte man den Ball nicht ausreichend, sodass Sammueller am rechten Pfosten frei  gespielt wurde und Merrick im Tor keine Abwehrchance lies. Ein Schock für die Kanzer, die in der Hintermannschaft immer wieder anfällig waren und nach vorne keine Abschlüsse mehr verzeichnen konnten. Der nächste Schock für die Gastgeber kam nach einer rund halben Stunde. Fleischmann musste mit Schmerzen im Fuß ausgewechselt worden. Bei der Untersuchung wurde ein Mittelfußbruch di­a­g­nos­ti­zie­rt. Die Gäste versuchten über ihren schnellen Stürmer Meier immer wieder in den Strafraum zu gelangen. In der 43. Minute war das dann auch von Erfolg gekrönt. Meier verwandelte zum 1:3. Über die zweite Halbzeit sollte man zum Großteil den Mantel des Schweigens legen. Sammueller erhöhte noch für die Gäste zum 1:4.

Ein verdienter Sieg der Tirschenreuther, die den Abstand auf den Gastgeber auf 4 Punkte ausbauen konnten. Beim TSV 07 Bayreuth-St. Johannis konnte kein Spieler an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.


Spielbericht d2-Junioren

Am Samstag stand das erste Heimspiel der D2-Junioren gegen den TSV Bindlach an. Von Beginn an merkte man den Jungs an, dass sie ihren ersten Sieg einfahren wollten. Man vergab viele gute Möglichkeit und wurde kurz vor der Pause mit dem 0:1 bestraft. Nach der Pause spielten die Kanzer weiter nach vorne und konnten durch einen Doppelschlag in Führung gehen. Leider musste man nach einem Eckball in der letzten Minute den Ausgleich hinnehmen. Insgesamt war es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Trotzdem haben die Jungs gekämpft und ihren ersten Punkt geholt. Weiter so!


Spielbericht F2-Junioren

Am Freitag bestritten die F2-Junioren ihr erstes Saisonspiel in Kirchenlaibach. In einem spannenden und engen Match setzten sich die Kanzer knapp mit 4:3 durch. Glückwunsch!

 

Schon einen Tag später war man beim VfR Katschenreuth zu einem Turnier eingeladen. Hier gab es einen Sieg, ein Remis und 2 Niederlagen.


spielbericht c-junioren

Gestern hatte die neuformierte C-Jugend der SG TSV St.Johannis BT/TSV Bindlach ihren Punktspielstart. Man empfing die SG Lindau.

 

Die Kanzer starteten sehr nervös. Anfangs wusste keiner so recht, was mit dem Ball anzufangen war. Um so überraschender gingen die Kanzer in der 9. Minute durch ein Eigentor in Führung. Sicherheit gab es den Kids danach nicht wirklich. So kam es wie es kommen musste und die Gäste glichen aus, da die Abwehr wie in den Vorbereitungsspielen nicht konsequent genug agierte. In die Pause ging es somit mit einem 1:1.

 

In der zweiten HZ kamen die Kanzer dann besser ins Spiel und belohnten sich mit dem erneuten Führungstreffer. Nach dem zwischenzeitlichen 3:1 wähnte sich die Heinelf auf der Siegesstraße, doch die Gäste gaben nie auf und verkürzten nochmals in der 60. Minute. Ein super herausgespieltes Tor der Kanzer stellte jedoch den alten Abstand wieder her und  und kurz vor Schluss erhöhten die Jungs und Mädels nochmal auf 5:2, was auch der Endstand war.

 

Fazit: Ein Spiel mit Höhen und Tiefen und teilweise nervenaufreibend für die Trainer. Trotzdem glückte der Saisonauftakt und wir hoffen die Kids legen am Samstag mit dem nächsten Dreier nach.

 

Glückwunsch an das Team und macht weiter so!!!


15.09.2019 spielvorschau

Es zählen nur 3 Punkte...

Der Tabellenletzte aus Bayreuth empfängt den Tabellenvorletzten aus Tirschenreuth. Für beide Mannschaften zählen nur drei Punkte, will man den Abstand zu dem Relegationsplatz bzw. zu den Nichtabstiegsplätzen nicht völlig aus den Augen verlieren.

Der FC Tirschenreuth hat zu Beginn der Saison mit Hofweller und Lauterbach seine zwei wohl besten Akteure abgeben müssen und so steht man nach acht Spielen mit einem Sieg und sieben Niederlagen (Liga-Höchstwert) einen Platz vor dem Gastgeber. Auswärts verlor man bisher jedes Spiel und genau das will man bei den bisher sieglosen Kanzern mit aller Macht ändern. Am vergangenen Wochenende unterlag der TSV Tirschenreuth dem Mitaufsteiger aus Rehau mit 0:3.

Der TSV 07 Bayreuth-St. Johannis, bisher mit zwei Unentschieden und sechs Niederlagen, will seinen ersten Saisonsieg feiern können. Die Kanzer hatten am vergangenen Wochenende spielfrei und so konnte man sich in den beiden letzten Wochen in sieben Trainingseinheiten auf das bisher wichtigste Saisonspiel voll und ganz konzentrieren. Wenn man an die Leistungen aus den beiden vorherigen Spielen gegen Kasendorf und Poppenreuth anknüpfen kann, hat das Team aus dem Bayreuther Osten gute Chancen den ersten Sieg in der Vereinsgeschichte in der Bezirksliga feiern zu können.

Anpfiff zum Spiel der Tabellennachbarn ist um 14 Uhr. Auf geht's Kanzer!!!


1. Mannschaft spielbericht kanz - sv poppenreuth 1:2

Zum Spiel der 1. Mannschaft anlässlich der 112-Jahr-Feier des TSV 07 Bayreuth St. Johannis war der SV Poppenreuth zu Gast. Die Gastgeber wollte neben dem ersten Heimtor auch endlich etwas Zählbares vor eigenem Publikum holen. Vor guter "Kerwa"-Kulisse ging der Matchplan der Kanzer gut auf. Die Defensive um Schmidt-Hofmann stand stabil und man schaffte es nach Balleroberungen schnell nach vorne umzuschalten. In der 17. Minute hatte der TSV in Person von Launay die erste Großchance. Eine Flanke in den 16-Meterraum von B. Keil fand den Kapitän, der den Ball gut mitnahm und am reaktionsschnellen Gästetorhüter scheiterte. Im weiteren Spielverlauf fanden die Gäste keine Lösung gegen die gut stehende Abwehr der Kanzer und kamen so zu keinen Torabschlüssen. Nach 34 Minuten hatte der SVP dann Glück. Nach einer Ecke von Launay wurde der Ball per Kopf verlängert und landete zum Leidwesen der Gastgeber am Pfosten. Eine TSV-Führung wäre zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen. Bis zur 41. Minute Poppenreuth ohne Torabschluss. Erst als ein Eckball den Kopf von Stanek fand, musste der Kanzer Keeper erstmals eingreifen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit war der Heimtorhüter nochmals gefordert, als er den Abschluss von Joza unter sich begraben konnte. Auer hatte für die Heimmannschaft die letzte Chancen vor dem Pausenpfiff, allerdings ging der Abschluss über das Tor. Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Gäste Druck auf die Abwehr des TSV und hatten in der 54. ihre beste Tormöglichkeit. Den Abschluss aus 10 Metern konnte Kellner mit dem Fuß abwehren, den Nachschuss blockte Schmidt-Hofmann zur Ecke. Nach gut einer Stunde hatten auch die Kanzer ihren ersten gefährlichen Abschluss in der zweiten Halbzeit. Ein langer Ball wurde von einem Poppenreuther Abwehrspieler direkt vor die Füße von Kolb geklärt, dieser ging noch ein paar Schritte und schlenzte den Ball mit dem linken Fuß auf das rechte Torwarteck. Der Gästetorhüter reagierte gut und lenkte den Ball über die Latte. In der 66. Minute verlor die Heimmannschaft in der Vorwärtsbewegung. Holub brachte im Anschluss den Ball auf seinen Sturmpartner Joza, der allerdings frei vorm Tor verzog. Poppenreuth wollte jetzt das Tor. Ein Freistoß in der 74. Spielminute vom eingewechselten Krlicka flog an Freund und Feind vorbei, kam zum Glück zu zentral, sodass der heimische Torhüter den Ball zur Seite abwehren konnte. Eine Zeigerumdrehung später waren die Gäste, die immer wieder reklamierten, nur noch zu Zehnt. Spielertrainer Peroutka flog zu Recht mit Gelb-Rot vom Platz. Es schien als würde das Momentum endgültig auf die Seite der Kanzer übergehen. Es kam jedoch so, wie es meist kommt, wenn einer Mannschaft die Sch**** am Schuh klebt.. Nach einem Pressschlag am Kanzer 16-Meterraum, sprang der Ball zu Holub, der freie Fahrt aufs Tor hatte und eiskalt das 0:1 erzielte. Direkt nach dem Anstoß hätten die Bayreuther Kicker beinahe das 1:1 erzielt. Ein langer Ball von B. Keil erreichte an der Strafraumgrenze J. Heim, der den Ball per Kopf knapp neben das Tor setzte. Wiederum nur eine Minute später sorgte Holub für die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste. Nach einem Abschluss in Folge einer Flanke sprang der Ball vom Rücken eines Kanzer Abwehrspielers vor die Füße des Poppenreuthers und dieser ließ Kellner mit seinem Torschuss keine Abwehrchance. In der Nachspielzeit gelang Heim der Anschlusstreffer, nachdem B. Keil den Ball an den Fünfmeterraum brachte. Leider reichte die Zeit danach nicht mehr um noch den Ausgleich erzielen zu können. Sicher hätten die Gastgeber in diesem Spiel mehr verdient gehabt, als nur den ersten Treffer auf eigenem Platz in der Bezirksliga.

 

Aufstellung: Kellner - Nützel, Schmidt-Hofmann, Fromm (ab 87. Minute: Schamel), C. Keil (ab 80. Minute: Heim) - Launay, Fleissner, Herath, Kolb, B. Keil - Auer /// S. Fleischmann, L. Fleischmann, Regn, Qajomi


Bilder zur 112-jahr-feier vom 01.09.2019


112-Jahr-feier turnier der g-Jugend vom 01.09.2019

Am gestrigen Sonntag fand im Rahmen unserer 112-Jahr-Feier das G-Jugend-Turnier statt. Zu Gast waren die Teams des SV Seybothenreuth, des SV Mistelgau, der SG Hummelgau, sowie der SG Kickers. In vier Spielen mit einer jeweiligen Spielzeit von 10 Minuten, erwies man sich als guter Gastgeber und so lies man zwei Mannschaften in der Endabrechnung den Vortritt. Die zahlreichen Zuschauern sahen einige Spiele auf hohem Niveau. Die jungen Kicker können stolz auf sich sein! Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, Fans und Helfern. Das nächste Turnier der G-Jugend findet am 14.09.19 beim BSC Bayreuth-Saas statt.


30.08.2019 SPielvorschau

Nach 7 Spieltagen steht der TSV 07 Bayreuth-St. Johannis immer noch ohne Sieg da. Zu Hause ist man noch gänzlich ohne Tor und ohne Punkt. Dies soll am 8. Spieltag gegen den SV Poppenreuth geändert werden. Im Zuge der 112-Jahr-Feier eröffnen die Kanzer den Spieltag. Der Kader der heutigen Gäste ist mit einigen erfahrenen aus Tschechien abstammenden Spieler gespickt. In den vergangen drei Spielzeiten konnte der SVP die jeweilige Saison immer auf einem einstelligen Tabellenplatz abschließen. Im vergangenen Jahr verpasste man nur knapp den Relegationsplatz zum Aufstieg. Aktuell stehen die Gäste mit 10 Punkten und einem Torverhältnis von 18:10 Tore  auf dem sechsten Tabellenplatz. Besonders aufpassen müssen die Kanzer heute auf Zbynek Joza, der bisher sieben Mal getroffen hat und Jan Koncal, der bisher vier Mal erfolgreich war. Am vergangenen Spieltag verloren die Poppenreuther mit 2:0 gegen den FC Rehau.

Der TSV 07 Bayreuth-St. Johannis lieferte am vergangenen Wochenende das wohl beste Saisonspiel, lässt man das Saisonauftaktspiel außer vor, beim SSV Kasendorf ab. Trotzdem musste man sich am Ende dem Wetter und dem Gegner mit 1:2 geschlagen geben. Auf dieses Spiel kann man jedoch aufbauen und die Mannschaft wird versuchen an die gezeigte Leistung anzuknüpfen. Auf Grund des heute Abend beginnenden Festes, wird man nochmals zusätzlich motiviert sein.

Anpfiff ist um 18:30 Uhr. Auf geht's Kanzer!!!